planetGAY /

alles für den planeten der schwulen und lesben

Gibt es schwule Tiere?

Kalenderblatt 21. Dezember

Lange Zeit vertuschten es die Zoologen, weil nicht sein kann, was nicht sein darf. Inzwischen aber weiss man von etwa 450 Tierarten, bei denen die gleichgeschlechtliche Liebe praktiziert wird. Männliche Delphine tun es, Löwinnen mit Löwinnen, Löwen mit Löwen, weibliche Warzenschweine, Seehunde, Sumpfhühner, Flamingos, Elstern und Königspinguine. Sie alle treiben homosexuelle Spielchen.

Schwule Pinguine bleiben sich ein Leben lang treu, Möwenmännchen bauen sich gemeinsam ein Nest und schmeissen das Weibchen raus, wenn die Eier da sind. Bei den Meerschweinchen sind 10 Prozent homosexuell, ein bis zwei Prozent der Strausse ziehen männliche Gesellschaft weiblicher vor. Evolutionstechnisch macht das ja nun gar keinen Sinn. Die Natur: eine Spassfraktion?

Oliver schrieb am 16.07.2005
Wir hatten mal 4 Enten, 2 weiblich, 2 männlich, die beiden Weibchen waren lesbisch und die Erpel schwul!

Jedem das seine...

Gerald schrieb am 11.02.2006
Stell dir mal vor es kommen schwere Zeiten, in denen der Nachwuchs mehr als üblich von Feinden bedroht wird.
Dann sind 2 Männchen aggressiver bzw. kampfstärker, und haben mehr Chancen die Kleinen durchzubringen.
Evolutionstechnisch kann das schon sinn ergeben

kleine schrieb am 31.05.2006
ich dachte es gibt keine schwulen tiere

Ricky schrieb am 24.06.2006
Vor ca. 30 Jahren staunte ich vor dem Leipziger Löwenkäfig nicht schlecht: Da lagen 4 oder 5 junge, männliche Löwen zusammen. Plötzlich stand einer von ihnen auf, ging von einem zum anderen, offensichtlich um zu kopulieren. Zwei seiner Kumpane lehnten ab, doch beim dritten gelang ihm mit sichtbarem Genuss der volle, anale Treffer! Und auch dem unten liegenden, eindeutig männlichen Tier machte diese Art des Sex´ deutlich Vergnügen! Der Akt dauerte wesentlich länger als ein heterosexueller. Ich hatte den Eindruck, dass diese Art der Betätigung die Tiere richtig genießen, den Lauten nach zu urteilen. Ich hatte bis dahin auch angenommen, dass es dieses Verhalten unter Tieren nicht gibt.Später beobachtete ich in Zoos ganz häufig Kopulationen zwischen erwachsenen männlichen Affen, z.B. Rhesus, konnte aber nie genau sehen, ob sie wirklich den Analring penetrierten, oder ob das nur ein Unterwürfigkeitsritual war, wie man es seitens Erwachsener gegenüber kleinen, jungen männlichen Affen oft sieht. - Bei den Ziegen im Zoogehege scheint nach meiner Beobachtung mancher alte Bock sich vor der Zeugung nicht - eigener Nachkommen dadurch zu schützen, dass er die Jungböcke regelrecht oral entsamt!