planetGAY /

alles für den planeten der schwulen und lesben

"Normalenparade" in Warschau

Gegen die Demonstration für mehr Rechte von Schwulen und Lesben in der letzten Woche haben am Samstag ca. 800 Menschen in Warschau protestiert.

Sie bezeichneten ihren Protestmarsch als "Normalenparade", bestanden meist aus Mitgliedern der nationalistischen Polnischen Familienliga und trugen Transparente mit Aufschriften wie "Ja zur Familie, Nein zum Abnormen" oder "Ein Junge und ein Mädchen, das ist eine normale Familie".

Wir sind hier, weil wir gewisse moralische Werte und Traditionen schützen wollen, den Gedanken, dass eine Familie eine Einheit aus einem Mann und einer Frau ist.
sagte der 18-jährige Student Kacper Maczak.

Vor dem Parlamentsgebäude sagte ein Abgeordneter der Familienliga:

Wir sind hier, um zu zeigen, dass Polen ein normales Land ist mit Abnormen in der Minderheit. Wir sind das Heimatland von Papst Johannes Paul II., hier ist kein Platz für Unnormale.