planetGAY /

alles für den planeten der schwulen und lesben

Auslieferung statt Hochzeit

petition
(c) The Daily Mo

Es hätte so schön sein können...

Andre Aragoli floh 2002 aus dem Iran nach Deutschland, weil seine Homosexualität dort mit dem Tode bestraft wird und gerade vor ein paar Tagen zwei Jugendliche aus eben diesem Grund erhängt worden sind. Sein Asylantrag wurde jedoch abgelehnt:

Die Kasseler Verwaltungsrichter erkannten zwar seine Homosexualität an, beschieden dem Iraner aber, er solle seine Lebensweise in der Heimat einfach nicht ausleben, dann bestünde auch keine Gefahr für ihn.

Nun hat sich Andre jedoch hier in Deutschland verliebt und wollte mit seinem Freund eine Lebenspartnerschaft eingehen. Anstatt jedoch die beiden frisch verliebten zu "verpartnern", lieferte das Standesamt ihn aus: es schickte ihn zu einem angeblichen Vorbereitungsgespräch, wo er verhaftet wurde. Nun sitzt er, anstatt verheiratet zu sein, in Kassel in Auslieferungshaft.

Beim Hessischen Landtag ist eine Petition eingereicht, die man auch online unterstützen kann.

via: the daily mo

Christian Beier schrieb am 26.07.2005
So wie es aussieht, wurde Aragoli wieder aus der Haft entlassen. Das steht zumindest auf der Website der Petition. Diese feiert aber auch nur einen halben Erfolg, da eventuell ein Trick der Behörden dahinter stecken könnte, damit die Sache erst einmal wieder aus der Öffentlichkeit kommt.