planetGAY /

alles für den planeten der schwulen und lesben

Justin Berry - "Through his webcam"

Was soll man dazu noch weiter sagen - die Überschrift ist sehr reisserisch bei SpiegelOnline ("Surftipp: Wie ein 13-jähriger im Päderasten-Sumpf versank").

[ironie] Manch einer könnte es vielleicht als "Anleitung zum Selbermachen" verstehen - gerade wo heute jeder nur an Geld und nichts anderes denkt... Nur gut, dass die heutige Jugend kaum Texte liest, die länger als 160 Zeichen sind. [/ironie]

Als Justin Berry per Webcam online geht, um aufs Geradewohl neue Kontakte zu finden, dauert es nur Minuten, bis der erste pädophile Jäger ihn findet.
Nachzulesen ist das in einem beeindruckenden Stück Journalismus, das aufgehängt am konkreten Fall eines 13-jährigen Jungen die Untiefen einer Szene beschreibt, von der man sich gar nicht vorstellen will, wie nah sie ist.
[..] schildert die Reportage eine Entwicklung, die mit einem simplen Chat beginnt, mit einer höchst lukrativen, pädophilen Selbst-Prostitution weitergeht, im "Kinderzimmer", "die Eltern nahe bei", und mit sechsstelligen Umsätzen, einem Abrutschen ins Hardcore-Pornogeschäft und Drogensucht endet.

Der ausführliche Artikel bei der New York Times inklusive Videos vom Interview: Kurt Eichenwald: "Through His Webcam, a Boy Joins a Sordid Online World".