planetGAY /

alles für den planeten der schwulen und lesben

"Schwules Schwein" nicht so schlimm wie "Schwarzes Schwein"

Das DFB-Sportgericht jedenfalls sieht in der Aussage "schwules Schwein" lediglich eine "herabwürdigende und verunglimpfende Äußerung" und keine rassistische wie in "schwarzes Schwein".

schwule schweine
schwule schweine, © politicallyincorrect.de

Das Urteil dafür: drei Spiele Sperre und 10.000 Euronen Geldstrafe. Kassiert hat das ganze Roman Weidenfeller (Borussia) nach seiner Äußerung gegenüber Gerald Asamoah (Schalke).

Die Beleidung "schwarzes Schwein" dagegen hätten sechs Spiele Sperre und 1 Punkt Abzug für seinen Club bedeutet.

Stellt sich nun die Frage, warum das eine nicht ganz so schlimm wie das andere ist? Der LSVD (Lesben- und Schwulenverband) wartet noch auf die Aufklärung des Deutschen Fußballbundes.

via: Queer.de, Bildmaterial von politicallyincorrect.de

(IIJI)